Do, Aug 11, 2022

Die Evangelische Kirche zu Oberwinter

Adresse:
Hauptstraße 82,
53424 Remagen

Telefonnummer:
02228 / 237

Die Engelskirche von Oberwinter

Die evangelische Kirche in Oberwinter am Rhein ist eine sogenannte „Hofkirche“. Hofkirche, weil sie in einem Hinterhof im Jahre 1723 gebaut werden musste. Denn vor 300 Jahren waren die Protestanten Oberwinters nur eine geduldete Minderheit im katholischen Rheinland. Ihre Kirchen durften nicht an einer Landstraße stehen, durften auch keine Glocken haben und betreten musste man sie durch das Pfarrhaus hindurch. Bis zum heutigen Tag kann man in der Kirche eine Türe sehen, unterhalb der Kanzel, die man aus Sicherheitsgründen als Fluchttüre zum Rheinufer hinab eingebaut hatte. Erwähnenswert an unserer Kirche ist das schöne Sandsteinportal außen mit reliefartigen Blumenmustern, griechischen Säulen und Engeln. Der Kirchbau selber stammt aus der Zeit des Barock. Er ist aus den Grundgedanken des evangelisch - reformierten Bekenntnisses erbaut, das alleine die Bibel, die Heilige Schrift, zum Maßstab von Baukunst und Innenausstattung erhebt.

Michael Schankweiler, evangelischer Pfarrer in Oberwinter am Rhein

Pfarrer Michael Schankweiler über die Evangelische Kirche in Oberwinter.

Da nach dem Apostel Paulus sich der Glaube aus dem Hören nährt, ist eine reformierte Kirche zu allererst einmal ein Auditorium, ein Hörsaal. Darum ganz prominent an zentraler Stelle an der Ostwand sieht man die große, hölzerne Kanzel mit Schalldeckel. Ihr Unterseite wird von einer goldenen Weinrebe beschlossen. Die Predigt, die Auslegung eines Bibeltextes, ist ja das Zentrum des reformierten Gottesdienstes. Ein weiteres biblisches Gestaltungsmoment einer nach Gottes Wort reformierten Kirche ist das 2. Gebot, das Bildergebot, das in der reformierten Tradition wie auch im Judentum eine eigenständige Geltung hat. Nichts auf der Erde ist geeignet oder gar von Gott ausersehen, ihn abzubilden. Das Bildergebot ist eine Grenze, um sich Gott nicht zu bemächtigen und zum Geschöpf der eigenen Fantasie zu machen. Die beiden Engel mit den Kerzen, rechts vorne, die die aufgeschlagene Bibel sekundieren, bilden hier eine Ausnahme. Sie passen aber zu den Engeln des Portals und zu dem goldenen Engel auf dem Kirchturm mit der Posaune. Geht man tiefer in unsere Kirche hinein und schaut zurück, erblickt man eine imposante Orgel, unsere dreimanualige Orgel der Firma Oberlinger aus dem Jahre 1972. Wie das Wort, spielen auch der Gesang und die Musik in unserer Gemeinde bis heute eine bedeutende Rolle, denn wie gesagt, der Glaube kommt aus dem Hören. Mit viel Fantasie erscheint einem das Gehäuse der Orgel, besonders die beiden Türme wie die Flügel eines weiteren Engels. Ja, sie ist eine Engelskirche, unsere evangelische Kirche von Oberwinter.
Michael Schankweiler, Pfarrer

Willkommen in Oberwinter
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.