Adresse:
Hans-Arp-Allee
Remagen-Rolandseck

Öffnungszeiten:
Di. - So.  11.00 - 8.00 Uhr 
Feiertags 11.00 - 8.00 Uhr 
Mo.         geschlossen

Telefonnummer:
02228-942563

Das Arp-Museum Bahnhof Rolandseck wurde am 28. September 2007 im Remagener Ortsteil Rolandseck eröffnet.
Das Museum setzt sich aus dem klassizistischen Bahnhofsgebäude und dem harmonisch in die Natur eingefügten Neubau des amerikanischen Architekten Richard Meier zusammen. Insgesamt besitzt das Museum vier Ausstellungsebenen, die mit wechselnden Präsentationen bespielt werden.
Das Programm des Drei-Sparten-Hauses umfasst Ausstellungen mit internationaler bildender Kunst, klassische Konzerte sowie ein sommerliches Kammermusikfestival mit bekannten Ensembles und Solisten, Künstlergespräche sowie Lesungen prominenter Autorinnen und Autoren.
Im Zentrum steht die Kunst von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp. Im Dialog mit diesen Werken werden in Sonderausstellungen Skulpturen und Malereien zeitgenössischer Künstler gezeigt. Darüber hinaus präsentiert das Arp Museum Bahnhof Rolandseck Gemälde vom Mittelalter bis in die Moderne aus der Sammlung Rau für UNICEF.